Herzlich willkommen in unserem Plauderforum. Hier geht es um dich, deine Hobbys und alles, worüber du gern plaudern möchtest.
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 22304
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern   Mi Jun 13, 2018 11:08 am

Oft passiert mir, dass ich von Männern höre, sie wollen nicht, dass eine Frau auf ihre Kosten lebt. Letztens traf ich mich mit einem Kollegen, der gern sowas immer sagte. Dabei ist er über 3 und wohnt bei seinen Eltern.

Ich habe ihn damit aufgezogen. Weil er immer so blöde Späße machte wie: Dein Händy ist ja uralt. Dein Auto ist ne Schrottkiste. Ich habe darauf gesagt, wenn ich bei meinen Eltern wohnen würde und alles für mich hätte, dann könnte ich mir auch einen Neuwagen leisten. Irgendwann war er angepisst. Zeitlgleich meinte er auch, du lässt dich ja von deinem Mann aushalten.
Das ist ein Thema das mich beschäftigt. Ich arbeite als Hausfrau ziemlich hart. Man ist gerade wenn die Kinder klein sind ja wirklich 24 Stunden im Dienst. Man putzt und erzieht und ist Arzt, Koch, Krankenschwester, Putzfrau, Wäschedienst und Diener für alles. Als Dank wird man von allen Seiten als faule und unerfahrene Sau beschrieben. Jetzt gehe ich ja nebenbei Arbeiten. Klar die Kids sind größer. Das Aufpassen und die Unfälle sind nicht mehr so oft. Aber die Hausarbeit bleibt. Nur kommen noch 25 Stunden Arbeit extra dazu. Und ich finde, eine Vollzeitstelle ist immer einfach wie zu Hause alles sauber zu halten. Warum sagen oft junge Männer sowas? Frauen würden sich zu Hause nur aushalten lassen. Fehlt ihnen die Erfahrung? Vorurteil ? Oder Angst, sie müssten ihr gutes Geld teilen, obwohl ja die Kinder beiden gehören udn Kinder schon eine Menge Arbeit machen. Was denkt ihr darüber?






Man lebt nur einmal! - Das ist schwachsinn! Man lebt jeden Tag und man stirbt nur einmal! Twisted Evil
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 15864
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 40
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern   Mi Jun 13, 2018 3:00 pm

Ich finde es gut und schön, wenn einer der beiden auch viel Zeit Zuhause und mit den Kindern verbringt.
Wozu macht man die sonst?
Für den Staat? Für die Kindergruppe-garten, oder soll er bei Freunden, Oma, etc. den Tag verbringen?
Ich finde - die sind ein Teil von Mama und Papa und daher sollte einer auch da seinen Stempel aufdrücken.
Dafür hat man leider heutzutage natürlich weniger Geld, als wenn beide Vollzeit arbeiten gehen.
Von daher würde mir das nix ausmachen, was er da gesagt hat.








Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 22304
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern   Mi Jun 13, 2018 11:17 pm

So sehe ich das auch. Danke für deine Antwort. Ich glaube nämlich, dass der Elternteil, der sich entschließt zu Hause zu bleiben es eigentlich schwerer hat. Auch der, der von beiden Arbeiten geht. Da er ja eigentlich alleine das ganze verdienen muss. Schlimm in De ist. Harz4 empfänger bekommen billiger Miete, den Kindergarten gezahlt und auch so viele Verbilligungen. Alleinerziehende bekommen das nicht und haben aber im Schnitt viel weniger wie jemand der Harz 4 bekommt.






Man lebt nur einmal! - Das ist schwachsinn! Man lebt jeden Tag und man stirbt nur einmal! Twisted Evil
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Fraggels
Moonlightsoul
Moonlightsoul
avatar

Anzahl der Beiträge : 3964
Anmeldedatum : 05.09.16
Alter : 118

BeitragThema: Re: Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern   Do Jun 14, 2018 6:37 am

Ja komisch. Bei uns war es früher, als ich Kind war, völlig normal daß die Mutter zuhause blieb.
Es war eher anders herum - als meine Mama damals so gerne ihre Lehre anfangen wollte, mußte sie von Eltern oder Ehemann eine Unterschrift haben, daß es ihr erlaubt sei. Naja, daß wir aus der Nummer raus sind finde ich sehr gut muß ich sagen.  Lächeln
Vielleicht ist es in meinem Kopf deswegen so völlig normal, daß in einer Partnerschaft so geteilt wird. Also zumindest bis die Kinder "aus dem gröbsten raus" sind, das ist so mit etwa 3. Oder 2./3. Klasse Unterricht.

Man kann es also nichtmal dem Kapitalismus zu schreiben, daß es heute "normal" ist, daß beide so schnell wie möglich nach dem Kinderkriegen wieder arbeiten müssen. Denn in der DDR war das zu der Zeit schon völlig normale Praxis - die Kinder wurden so schnell wie möglich in die Kita gestopft.

Genauso ist es für mich völlig normal, daß man sich in einer Partnerschaft in einer finanziellen Notlage auch mal aushilft.
Sonst könnte man NIE ein Kind bekommen, denn für den betreuenden Part ist Kindererziehung nunmal oft ein finanzielles Risiko.


Warum gerade die jungen Männer glauben, Frauen würden sich quasi "aushalten lassen" liegt glaub ich nicht nur am Alter - also bissi naiv, und nicht abschätzen können wie viel Arbeit Kleinkind + Haushalt ist. Seien wir mal ehrlich, das erkennen viele erwachsene Männer nicht auch wenn man es ihnen unter die Nase reibt. Nicht umsonst gabs früher dieses Lied "das bißchen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann". Dazu kommt, daß viele junge Frauen da auch n bissi dätsch im Kopf sind. Ich mein es gibt nunmal so Sozialschichten, die kümmern sich nicht wirklich um ihre Kinder. Je nach Geld bringen sie die Kinder entweder in den Kindergarten und gehen dann zum Sektfrühstück, oder gammeln sonstwie rum. Es gibt so einige, die es darauf anlegen einem Mann ein Kind "anzudrehen", um sich dann aushalten zu lassen. Ja, gibts, sind mir schon welche begegnet. Daß es total blöd ist, alle Frauen deswegen "unter Generalverdacht" zu stellen, heißt alle in die gleiche Schublade zu schieben muß ich ja nicht sagen.

Achso, und Männer die mit 30/40 noch bei Mami wohnen und vor allem alles für sich machen lassen -  und nebenher darüber schimpfen was für geldgierige Wesen Frauen doch wären.... ja die können einem eigentlich leid tun. Denn die Wahrscheinlichkeit für die, mal eine Frau zu finden die nicht sofort das Weite sucht wenn sie von der Einstellung hört, ist doch echt gering. Und selbst wenn ... hehe.... sie wird ja eh nie "genügen" können.
Naja und manche plappern einfach nur ungefiltert irgendwelchen Stuss nach in dem Alter. Wink






~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

...
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben
...
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
...
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!
...

Aus: Hermann Hesse - Stufen


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Nach oben Nach unten
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 15864
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 40
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern   Do Jun 14, 2018 11:47 am

zustimm






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern   

Nach oben Nach unten
 
Du bist doch nur Hausfrau vs du wohnst bei Muttern
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Chronicle - Wozu bist du fähig?
» Witz, komm raus, du bist umstellt...
» UNSERE ANNA-BALU HAT 2000 Beiträge
» Nun also doch: HK450GT im Align MD 500E Rumpf
» Ich will doch nur Spielen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondschatten Forum :: Allgemeines :: Alternative Lebensweise-
Gehe zu: