Herzlich willkommen in unserem Plauderforum. Hier geht es um dich, deine Hobbys und alles, worüber du gern plaudern möchtest.
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 ehrlich oder nicht

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15291
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: ehrlich oder nicht    Mo Jun 20, 2016 11:02 pm

es geht hier um kleine notlügen damit will ich niemanden diskriminieren oder so, sondern will nur mit euch lebendig darüber diskutieren wir ihr das so sieht und hält,

habt ihr freunde die sich ständig in notlügen verwickeln, oder müßtet ihr selber welche anwenden

ich hatte mal bei einer tv-zeitschrift so einen psycho-test aussgefüllt , die überschrift war so:werden sie oft angelogen? und ich füllte den brav aus, es war auch in der zeit gewesen, wo ich soz. isoliert war und dementsprechend hatte ich auch geantwortet, ich weiß nicht mehr was, aber die lösung war, selber schuld, daß dich die leute anlügen müssen denn du hast es nicht anders verdient (so ähnlich eben)
ich war sauer und dachte aber über mich nach und kam aber zum entschluß, niemand kann niemanden zum lügen zwingen , auch nicht wenn du schnell beleidigt reagierst wenn jemand absagt oder dir die meinug offen ins gesicht sagt.

ich selber war nicht in der meinung daß man mich anlügen muß, und wenn ich das rausfinde daß die mich angelogen haben konfrontiere ich sie damit und mache klar, daß sie das nicht nötig haben und klar, das vertrauen ist erstmal weg, man muß mir nicht erklären, warum die keine zeit haben oder sowas
aber diese ausredenerfinderei finde ich nicht ok

meine besten freundin erfindet auch immer ausreden, sie will nicht feiern weil sie sich nicht gut fühlt, dann im fb ne riesenparty und sie mittendrin dabei und wenn man sie fragt, was war das? dann "oh war spontan, alle kamen mit salat und getränken" ich mein, da merkt doch jeder, das sie einen verarscht hatte, oder? da könne sie sagen "ja, ich feiere mit freunden " und läd dich einfach nicht ein, das reicht und ob ich dann beleidigt bin oder nicht, daß wäre allein mein problem, nicht ihrer (sie hatte nicht mich sondern ne andere freundin ausgeladen weil keiner sie dabei haben wollte) ich sagte noch zu ihr, sag die wahrheit, sie log und es gab riesenkrach diese frau hatte sich mit jeden von uns angelegt

auf die gefahr hin daß ihr denkt ich beweihräucher mich jetzt selbst schreibe ich ehrliuch daß ich nicht zu unnötigen notlügen greife, wenn ich kein bock auf training habe, weil das wetter schön ist, dann sage ich das sifu, wenn ich nicht feiern will sage ich, habe kein bock, wenn ich eine person nicht dabei haben will, dann lamentiere ich nicht lange rum sondern ich lade sie nicht ein und rede nicht von meiner party

ich könnte noch ein roman darüber schreiben aber jetzt seid ihr dran







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Di Jun 21, 2016 11:12 am

Jeder den ich kenne, der darauf pocht, dass man zu ihm erhlich ist, hat mir bewiesen, dass es nicht stimmt. Niemand möchte so hart mit der Wahrheit konfrontiert werden.

Das nächste ist, mit ist auch schon oft passiert, dass ich die Wahrheit gesagt habe aber andere es so mit Jaja oder so abgestempelt haben. Da sagt man die Wahrheit und wird als Lügner abgestempelt.

Wie auch immer, niemand möchte dass man wirklich ehrlich ist. Besonders vorsichtig bin ich in zukunft auch bei Fragen wie: Sag mal bitte erhlicht.... Da bin ich einmal voll gegen ein Brett gelaufen.

Für mich gilt: was dem anderen nichts angeht, das sag ich ihm auch nicht. Wenn er es dennoch wissen will, darf er nicht sauer sein, dass er angelogen wird.

Die Einforderung der Ehrlichkeit ist nichts anderes als ein Kontrollzwang.
Vorallem gibt es zwischen Ehrlichkeit und Ehrlichkeit dennoch einen riesen Unterschied.

Als Beispiel: Wenn ich eine gute Freundin habe, mit der ich echt gern was unternehme und ihr das sage, bin ich ehrlich. Es ist ja mein tiefes Gefühl zu ihr.
Doch wenn ich dann als Beispiel meine Tage habe und es ihr nicht sagen will, weil es alleine meine Sache ist, kann ich doch auch sagen ich hätte Magenweh oder so. Klar ist gelogen. Geht auch keinem was an.

Ich denke es gibt eine persönliche Freiheit was man einem erzählen darf und was nicht.  Wenn man einem bezüglich auf etwas anlügt, ist der angelogene oft selbst schuld. Grund: Weil er in der Vergangenheit wohl oftmal falsch reagiert hat und man dieses nicht widerholen will. Unhöflich zu reagieren ist genauso unnett wie eine Notlüge.
In einem Punkt bin ich ehrlich, ich bin nicht immer ehrlich. lol!






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13464
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 27
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Di Jun 21, 2016 11:28 am

Ich denke, dass es Situationen gibt, wo jeder schon gelogen hat.
Ist auch normal.
Die Wahrheit kann weh tun.
Beispiel.
EInmal die Woche helfe ich einer Bekannten etwas im Haushalt und verdiene mir so etwas dazu.
Ihre Tochter hat die Wohnung oben.
Die Bude stinkt wie ein SChweinestall, da liegen alte Tupperdosen rum mit vergammeltem Essen usw.
Sie ist überfordert mit Job usw. deshalb helfe ich da aus. Aber wenn ich der jetzt sagen würde, dass sie ein Dreckschwein ist, verletze ich sie damit. Also sag ich garnichts oder wenn sie fragt, dann sag ich ihr, dass es garnicht so schlimm aussieht.
Warum mach ich das? Weil ich ihr nicht weh tun will.
Sie weiß es ja selber, also warum soll ich nochmal nachtreten

Letztens wollte mich ein Bekannter ins Kino einladen. Der Typ nervt mich aber total, also hab ich ihm gesagt, dass ich keine Zeit hab, aber wir sicher mal einen Tag finden, wo ein guter Film läuft und beide Zeit haben. Er war zufrieden und ich hatte meine Ruhe.


Könnte noch zig andere Beispiele nennen, aber ich will auch keinen Roman schreiben.

Ich versuche immer, so gut es geht, niemanden bewusst zu verletzen und dann greife ich auch mal zu kleinen Notlügen.
Wenn man direkt sagt, was man denkt, fühlt sich die andere Person oft angegriffen.

Ich wäge aber immer vorher ab, ob die Person die Wahrheit wirklich verträgt oder nicht.
Wenn ich weiß, dass jemand damit umgehen kann, bin ich ehrlich, aber wenn ich weiß, dass die Person damit nicht umgehen kann, verschönere ich die Antwot etwas Wink

Es gibt auch Situationen, die ich nicht jedem auf die Nase binden will.
Wenn jemand mit mir shoppen gehen will, ich aber das Geld dafür nicht habe, würde ich das auch nicht jedem erzählen. Einigen würde ich das ehrlich sagen und bei anderen nicht.
Es kommt immer auf die Person drauf an






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Di Jun 21, 2016 4:10 pm

Ich habe ein Kollegin und ich kann sie einfach nicht ab. Besonders nervt mich an ihr, dass sie so künstlich ist. Ich glaube davon habe ich schonmal geschrieben, wie sie an Silvester in den Laden kam. Jeden so drücke als ob sie von allen die beste Freundin wäre und mich so richtig ignorierte. Gut war mir auch recht, wie gesagt, ich kann sie nicht leiden. Wenige Tage später gehe ich. Sage zu meinen Kollgen Tschau und nenne sie auch beim Namen nur sie nicht.

Tage darauf, sprach sie mich an. Ich öffnete gerade meine Kasse und die ersten Kunden kamen herein. Sie: Sag mal Carry, kannst du mich nicht leiden?
Ich so: Ähm warum?
Sie: Weil du mich da nicht gegrüßt hast alle anderen schon und jetzt will ich gern wissen ob du mich nciht magst.
Jetzt stand ich da. Kunden, die es nicht leiden können, dass Menschen sich auf Arbeit unterhalten stürmten panisch auf die Kasse zu. Die Zeit drängte und ich musste ihr eine Antwort geben. In einer Show hätte man in dieser Sekunde wohl das laute Ticken einer Uhr gehört. Ich zögerte und zögerte. Die Wahreit wäre gewesen, nein.
Hmm doch ich log sie an. Ich denke, das Zögern war schon Antwort genug. Vielleicht weil ich in diesem Moment merkte, dass sie wie viele andere Menschen sich selbst nicht sah, wie verletztend ihre Art ist. Nicht mal dann, wenn man ihr den Spiegel vor die Nase hielt und zweitens, weil ich überhaupt keine Lust hatte, mit ihr darüber zu reden.
Also sagte ich, dass ich nichts gegen sie hätte. Zueinem war es auch selbstschutz, sollte ich die Wahrheit sagen, könnte sie auch den halben Laden gegen mich aufhetzten.
Warum also hier die Wahrheit sagen? Anders wäre es, wenn ich zu ihr gegangen wäre und ihr etwas von Freundschaft vorgespielt hätte.
Ich denke Notlügen sind okay. Viele wollen nicht angelogen werden, greifen aber auch selbst schnell zur lüge.
Wer wirklich gegen das Lügen ist, sollte das mal selbst bei sich beobachten!






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15291
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Di Jun 21, 2016 10:01 pm

yo sie hatte dich in eine blöde situation gebracht Angst , ich überlege was ich gemacht hätte, ich hätte gesagt," du jetzt nicht siehst du die kunden nicht?"
und nun muß ich überlegen, ganz ehrlich, ich hätte gesagt daß wir einfach nicht zusammen passen, oder ich hätte gesagt "möchtest du von mir gemocht werden?" oder "wir sind kolegen, mehr nicht!"

ich möchte ja niemanden kontrollieren, aber ich möchte auch nicht die schuld tragen wenn jemand gezwungen ist zu lügen, ich bekam öfters zu hören, daß ich schwierig bin, daß meine zähne häßlich sind, daß ich zu ungeduldig mit meinen kind bin, eine freundin sagte letztens zu mir "du, was du da trägst geht garnicht, diese schuhe passen nicht zu der camo-hose " dann zog ich andere schuhe an und war doch dankbar, daß sie doch offen war, sie hätte ja sagen können "sieht gut aus, aber ich möchte jetzt doch nicht schoppen gehen habe plötzlich migräne bekommen" , und im schlimmsten fall sehe ich sie ne stunde später mit der anderen freundin shoppen gehen

jeder der ständig zu notlüge greift gibt somit der anderen die schuld daß er lügen muß, mir selber ist es auch egal ob die andere angepißt ist oder nicht, das sind ihre gefühle, nicht meine, die anderen fangen sich auch wieder und ich werde immer wieder nach meinungen gefragt, weil die leute wissen, daß ich nicht lüge

ok, es gibt sachen die muß man nicht erzählen, meine freundin bekam mit, daß ich in der elterninitiative bin und fragte mich, wer noch dabei ist, ich grinste sie an und sagte, "nee, erzähle ich dir nicht, hat nix mit vertrauen zu tun, sondern ich bin gebeten worden, diskret zu sein, verstehst du " ja sie verstand und war nicht sauer

wenn ich was nicht erzählen will, dann erzähle ich es nicht

heißt aber nicht daß ich nicht lügen kann, ich hatte meinen zukünftigen chef auch angelogen bei der frage "hälst du dich an verkehrsregeln?" ich "ja schon " Very Happy Very Happy







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12218
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Di Jun 21, 2016 11:36 pm

Stimme da zu - es gibt Situationen wo es besser ist, im allgemeinen sollte man das lassen.

Is wie ihr schon schreibt, einige können es ab, einige nicht.
In der Regel bin ich ja auch ehrlich, was viele nicht glauben, aber is so.

Nur es ist halt so - mir bedeutet meine Kunst und mein Sport ziemlich viel.
Verstehen viele nicht, müssen sie auch nicht, is ja mein Ding.

Aber ich denke da fühlen sich schon einige aus den Slips getreten, wenn ich da geradeaus wäre.
Nehmen wir mal an - wir wollen Kiki und Co besuchen, am WE.
Jetzt habt ihr die nächsten drei WE mal so eingeplant und es soll ja nur ein schöner Tag werden.
Tja, am Samstag muss ich arbeiten, Sonntag bin ich von 12.00 bis 17.00 Uhr beim Training.
Nächstes WE kommt unser Obercheffe vom Messer, da bin ich den ganzen Sonntag weg.
WE drauf ist MMA Fortbildung für Trainer Sa und So.
Okay sagt Kiki, dann verschieben wir es um ne Woche nach hinten.
Kein Ding. Alles palaetti.
So jetzt wird aber das MMA-Trainer-WE wegen Krankheit um ne Woche auf unseren ausgemachten Termin verschoben - was sage ich dir?
Tut mir leid, wäre zwar schön und so, aber Training ist mir lieber wie ihr?
Oder is es nicht besser da zu sagen, paß auf, wir haben uns was eingefangen (Erkältung, Magen-Darm, etc), unser Termin klappt nicht?!

Wie getippt, jeder reagiert da anders, Krankheit kann halt jeder irgendwo nachvollziehen, da er es selber kennt.
Aber wegen Training, das ja sowieso 3 x die Woche ist, sowas dann ausfallen zu lassen, verstehen viele nicht so einfach.






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13464
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 27
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Mi Jun 22, 2016 8:38 am

zustimm

Ganz ehrlich, ich denke, es gibt keinen, der nicht hin und wieder mal zu einer kleinen Notlüge greift.
Ehrlichkeit ist zwar besser, aber in gewissen Situationen, ist es manchmal sinnvoller, bevor man jemanden extrem auf die Füße tritt.
Ich war auch schon in Situationen, wo ich sehr ehrlich war, die Person das aber falsch aufgefasst hat und dementsprechend reagiert hat.
Dann überlegt man sich das zweimal, ob man immer das sagt, was man denkt






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Mi Jun 22, 2016 11:07 am

Ich sage auch nicht dass ich dauernd lüge. Aber manchmal finde ich eine Notlüge besser. Wie Jaston schon beschreibt, es erklärt einem einfach etwas in anderen Worten.

Ich mag nicht wenn einer Lügt um sich aus einer Sache die er wirklich angestellt hat herauszumogeln. Wenn man was kaputt macht oder was angestellt hat. Dann kann man dazu stehen.

Ich persönlich kenne keinen Menschen, der immer ehrlich ist. Ich kenne nur viele, die schon lügen, wenn sie das von sich behaupten. Twisted Evil







Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12218
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Mi Jun 22, 2016 12:26 pm

viktory






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15291
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Mi Jun 22, 2016 10:51 pm

wenn jaston mir das so erklären würde, wie es oben geschrieben steht und ich kenne ihn ja würde ich das sogar verstehen, wenn er mir was von der grippe erzählen würde und später sehe ich ihm im fb trainieren, fit und gesund dann würde ich sauer werden, aber ich würde mir nicht die schuld dafür geben, daß er gelogen hatte, weil ich das auch nicht will, angelogen werden

laut dem einen psycho-test zwinge ich ja die leute anzulügen und das wäre mein schuld

und wenn jemand eine verabredung platzen läßt, egal aus welchen grund, dann bin ich traurig, weil ich mich darauf gefreut habe, und das ist auch mein gutes recht, traurig darüber zu sein, egal ob die person nicht kommt weil ihr auto kaputt ist, ihr kind plötzlich krank oder weil sie einfach keine lust hat, natürlich bin ich innerlich sauer, nicht auf diese person sondern auf die situation, und das ist mein gutes recht, von daher lohnen sich die notlügen bei mir nicht, und man sollte sich auch keine gedanken um meine gefühle machen denn das sind ja meine gefühle

deswegen spare ich mir notlügen, ich will nicht von mir behaupten daß ich die ehrlichste bin aber ich behandel die leute immer so, wie ich gerne behandelt werden möchte

deswegen ist so mein ding, jemand der lügt der tut das von sich aus, der sollte die schuld nicht an den angelogenen weiter geben sondern sich einfach nur bewußt sein, ich lüge und das ist nicht die schuld des anderen







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Mi Jun 22, 2016 11:11 pm

Wie gesagt, alles hängt immer an verschiedenen Punkten. Jemand der extrem empfindlich reagiert, würde ich auch nciht die Wahrheit sagen. Jemand der es versteht schon eher.

Bei mir selbst, mir ist es wurst was mir einer erzählt. Wenn ich das Gefühl habe, der lügt, dann gehe einfach davon aus, das ging mich wohl nichts an.

Eine Freundin von mir hat auch immer gesoffen. Wenn sie Alk gekauft hat, hat sie immer tolle Gesichten von Nachspeisen erzählt usw. Ich habe sie nicht zur Rede gestellt auch nicht, wenn man sie mit Fahne und diesen Alkoholgeräderten Augen gesehen hat. Auch nicht, wenn sie bei mir war. Eine Flasche Limo dabei hatte und immer besoffener geworden ist. Weil es mich einfach auch nichts anging. Sie hat mich angelogen und mir war einfach klar, sie will mit mir nicht darüber reden. Das ist ihr gutes Recht. Da es mich auch nciht betrifft, muss sie es auch nicht. Es ist nur fakt dass sie mich mit ihrem Suff genervt hat und somit ich sie nicht so gern sehen wollte. So hat man sich wohl schneller aus den Augen verloren. Aber das war mir lieber so, als wenn sie mir die Wahrheit erzählt hätte und ich vielleicht noch den AnstandsWau Wau hätte spielen müssen.







Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12218
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Mi Jun 22, 2016 11:36 pm

okay, aber dann bist du halt eine unter wenigen, die meisten verstehen sowas nicht.

Ich meine klar, wenn Fußball ist, dann versteht es jeder, das man nicht kommen kann (Training, usw.) sondern lieber das Spiel schaut.
Nun ja, für mich ist jedes Training so ein Fußballspiel.
Aber wie getippt, die meisten verstehen das nicht.






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13464
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 27
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Do Jun 23, 2016 8:58 am

Mit den Hobby versteht wahrscheinlich auch nur jemand, der das selbe teilt.
Wenn man nicht weiß, wieviel in deinem Fall, dir dein Training bedeutet, kann es schnell falsch verstanden werden, dass du dein Training anderen Treffen vorziehst.
Wir im Forum wissen zwar, dass du dafür brennst und es die super wichtig ist, aber nicht jeder weiß es.


Ich finde es auch besser, wenn man immer ehrlich sein könnte, aber es gibt Situationen, da kann es mit der Ehrlichkeit nach hinten losgehen.






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15291
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Do Jun 23, 2016 11:22 pm

ich sehe das so, jeder der lügt, der macht das weil er denkt, der andere könnte angepißt sein, und gibt den anderen die schuld, fakt ist, nur du selber entscheidest, ob du lügst, oder nicht, der andere kann nichts dafür, es zwingt einer nicht dazu zu lügen, sondern wir wollen uns nicht der konfrontation stellen, ganz einfach Lächeln







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Fr Jun 24, 2016 9:34 am

Zitat :
jeder der lügt, der macht das weil er denkt, der andere könnte angepißt sein, und gibt den anderen die schuld, fakt ist, nur du selber entscheidest, ob du lügst, oder nicht,
Zitat :
jemand der lügt der tut das von sich aus, der sollte die schuld nicht an den angelogenen weiter geben
Zitat :
aber ich möchte auch nicht die schuld tragen wenn jemand gezwungen ist zu lügen, ich bekam öfters zu hören

Also gut mir fällt auf, du magst Notlügen nicht, weil du das Gefühl hast, es zwingt dir eine unbewusste Rolle auf. Ich weiß jetzt nicht wie es bei dir ist. Aber bei vielen Menschen ist es leider so. Man nutzt vielleicht eine Notlüge, weil man kein Bock auf eine Szene hat oder einfach nicht will, dass der andere enttäuscht ist.

Ich will jetzt auch nicht propagieren wie toll Notlügen sind und ich denke jeder von uns hat schon zu einer gegriffen. Wenn man von Anfang an auch ehrlich zu seinen Leuten ist, geht das auch. Da man einfach die Personen kennt. Man weiß, die eine mag keine Chats, der andere mag keine Feiern, der andere redet nicht gern und der nächste mag allgemein nicht unter Druck gesetzt werden.  Das macht es einfacher. Aber es gibt auch Menschen die sind keine Freunde sondern Zwangsbekannte, mit denen man auskommen muss. Menschen die einen nicht kennen und mit denen man auch nicht unbedingt seine Gedanken teilen will. Da reicht eine Erklärung, die ich mir für sie ausdenke.

Wenn wir die Schuldfrage auf den Angelogenen zurückwerfen, ist das Krankmachen ja ein extremer Sündenakt, weil ich nicht nur gezwungen bin meinen Chef anzulügen, sondern auch noch den armen Doktor. Aber anders würde man einen Spontanurlaubsantrag stellen müssen. Wäre fair, weil man nicht arbeitet und somit auch kein Geld der Firma einbringt. Die Kollegen deswegen nicht extra Schichten schieben müssten usw. Aber die Welt ist nicht fair. Es gibt sowas wie einen gerechten Ausgleich. Denn sonst wäre man ja echt der Depp.

Zurück aber zu der Notlüge zur Feier. Wir hatten das schon oft, dass ich gesagt habe, ich möchte alleine nicht zu der Familienfeier. Grund: Ich mag es nciht. Das war eine lange Diskussion und warum, sind doch alles Familie und bla bla bla. Ich bin mit dem Schnellaufzug gleich ein paar Stockwerke in den Keller gerauscht, was mein Ansehen in der Familie betrifft. Ich bin einfach kein Fan von sozialer Interaktion. (Wobei ich gerade mich durch einen Freundeskreis wirklich gebessert habe) Als ich die Wahrheit gesagt habe, hat es keiner verstanden. Sie haben es nur auf sich bezogen, und ich kam mir vor wie die Böse. Mit einer mir geht es nicht gut Geschichte, waren sie zufrieden. Niemand war beleidigt und ich musste mich nicht zu einer Feier zwingen.








Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13464
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 27
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Fr Jun 24, 2016 10:20 am

Man wird doch schon im Kindesalter mit Notlügen konfrontiert.
Wenn sich beispielsweise die Eltern streiten und das Kind fragt, was los ist, denke ich nicht, dass die Eltern dem Kind unbedingt die Wahrheit sagen würden.

Das Beispiel, wegen Krankschreibung ist auch gut.
Ich denke, dass jeder sich schonmal hat krankschreiben lassen, obwohl man nicht wirklich krank war.
Und da denkt dann auch keiner drüber nach, ob man nun dem Arzt was vorlügen muss oder nicht.
Man macht es einfach.

Wenn ich zu einer Feier eingeladen werde, aber keine Lust drauf habe, ich das ehrlich sage, folgt ganz sicher eine Diskussion darüber, warum ich keine Lust habe usw.
Dann zu sagen, mir gehts nicht so gut, ist da viel einfacher und spart Zeit und Ärger.
Man kann es ja auch so verstehen, dass ich die Person, die mich eingeladen hat, nicht mag oder so.

Soweit es mir möglich ist, bin ich ehrlich, aber bei einigen Personen greife ich schonmal zu einer kleinen Lüge, da ich nicht jedem alles erzählen mag.







Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Fr Jun 24, 2016 10:36 am

Ganz klar so halte ich das auch. Ich sehe es als meine Freiheit, meine Gedanken nicht mit jedem teilen zu müssen. Wenn ich keine Lust habe, mein Inneres nach Außen zu kehren, dann gibt es halt einfach eine Notlüge.

Ich mag Leute nicht die Lügen um besser dazustehen oder um sich vielleicht vor einer Strafe zu schützen. Leute die Lügen um anderen eine auszuwischen oder die Lügen um andere arglistig zu täuschen. Das mag ich überhaupt nicht. Und doch ist die Wahrheit nichts anders als das Bild das wir beschreiben, wenn wir aus dem Fenster gucken. Nur manchmal muss man eben den Blickwinkel etwas verändern. smiley






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13464
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 27
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Sa Jun 25, 2016 8:25 am

Das mag ich auch nicht, wenn man lügt, nur um besser dazustehen.






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15291
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    Di Okt 18, 2016 9:49 pm

heute hatte ich wieder die wahl gehabt, entweder lügen oder wahrheit sagen, ich entschied mich für die wahrheit auf die gefahr hin, daß sie mich hassen wird, und was passiert? nein, sien hörte sich das geduldig an und meinte dann daß ich das alles mit ihr machen soll
das ging um stepaerobic, sie hatte das heute zum ersten mal als vortunerin gemacht und war total schlecht, falscher aufbau, wiederholungen, das brett nicht benutzt, keine ansagen gemacht und überhaupt, nach dem training gingen alle nix sagend raus nur ich sprach mit ihr, ich war froh, ihr die wahrheit gesagt zu haben, und sie nahm die kritik an







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ehrlich oder nicht    

Nach oben Nach unten
 
ehrlich oder nicht
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» ZT 303 kaufen oder nicht?
» Briefmarken ablösen oder nicht?
» TIH 445 kaufen oder nicht ???
» ZT 323 - A oder ZT 323 - A ?? Kaufen oder nicht kaufen ?
» Findet ihr das seriös ?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondschatten Forum :: Lass es raus XDDDDDD :: Diskussion-
Gehe zu: