Herzlich willkommen in unserem Plauderforum. Hier geht es um dich, deine Hobbys und alles, worüber du gern plaudern möchtest.
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 ein thread über kritik

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15326
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: ein thread über kritik    Mo Apr 11, 2016 10:09 pm

diese idee schwebt mir nun schon seit ca. 2 jahren im kopf rum, das liegt daran, weil meine schwiegermutter schlecht ist beim kritisieren und dann kritisiert, wenn es unangebracht ist, zb beim telefonieren oder themenzusammenhangslos beim gespräch

mein mann damit verletzend wird, und selber keine kritik annimmt

mein sohn rastet komplett dabei aus (was mit 5 auch ok ist)

und bei mir wird der ignoriervorgang eingeleitet, wobei, bei freunden nehme ich es gerne an auch von meiner schwester, weil sie vllt das richtige händchen haben oder den richtigen zeitpunkt mit richtigen worten machen, oder weil dabei auch gefühle mit gesendet werden

es gibt verschiede arten von kritik, destruktive zum frust abbauen, harte um jemanden wachzurütteln (meine freunde zb sind hart dabei) oder sehr weiche, die aber keiner versteht

warum muß man eig kritisieren? das frage ich mich immer wieder, hier ein beispiel, meine schw-mama und papa, mein mann und mein kind und meine wenigkeit sitzen bei mittag am tisch, kind fragt mich was, ich antworte, darauf die kritik, am tisch wird nicht geredet, ich warum nicht, ja weil meine stimme nervt und weil das kind zuhört und nicht ißt (obwohl immer am tisch geredet wird) bei sowas würde ich normalerweise heulen, ich aber rede dann lauter und noch mehr weil es mir weh tut, ich kann wegen meiner stimme nix

das nächste beispiel, ich telefoniere mit meiner schw.-mama und dann sagte sie >> meine freundin meint du gehst so böse mit dem hund um<<, meine reaktion >>toll, statt hinter meinen rücken zu lästern soll sie mir doch zeigen wie sie das besser kann <<, schw.-mama ist beleidigt

die wortwahl macht es ja auch zb, ja die wollen nicht mit dir trainieren oder du darfst doch nicht direkt sein das macht man nicht

ok, in dieser kritik ist auch ne maßregelung dabei, das ist eher beleidigend, und ich reagiere trotzig

in der kung fu schule, alle stehen am fenster, ich muß ne form/kuen/kata machen, alle kritisieren, stände zu hoch, technik vergessen, faustschlag zu schlampig, kein ausdruck und mein sifu sagt sogar, deine form ist beschissen, ich nehme es mir zu herzen, merke mir was sie gesagt haben, und mache sie nochmal und beim 3ten x ist die gut, danke ich durfte dank ehrlicher kritik lernen, kein problem, ich bin nicht sauer sondern erleichtert

ich kaufe mir eine jeanshose (frustkauf) und ziehe sie an, und besuche ne freundin, die sich vor lachen weg schmeißt und dann sagt, >>kiki, ganz ehrlich, in dieser hose hast du einen riesen arsch<<, ich war froh daß sie das sagte, am sonsten wäre ich als riesenarsch durch die gegend gelaufen

ich selber kritisiere schon sehr hart (ich kenne das auch nicht anders) und meine freunde sind dankbar oder die ignorieren es so, daß ich es nicht merke, aber sie nehmen es iwie an

nun will ich euch lesen Lächeln Lächeln








wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19278
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ein thread über kritik    Mo Apr 11, 2016 10:33 pm

Ich musste richtig lachen. Toll geschrieben. Also das mit der Hose. smiley smiley smiley
Ich sehe es wie du, manchmal nervt Kritik. Besonders dann wenn sie wie du schon geschrieben hast, nicht wirklich als Hilfe gemeint ist.

Ich bin auch unsicher und wenn man was kritisiert bin ich dann nicht sicher, was ich nun will. Gerade wenn man schreibt muss man sich Kritiken stellen. Blöde an der Sache, dass viele Schreiben. Nur wenige eben es auch zuende bringen. So ist man immer von Leuten umgeben, die glauben es immer besser zu können. Doch ich versuche das rauszufiltern was mir hilft und alles andere  zu ignorieren.

Wie nehme ich Kritik auf. Kommt darauf an, wenn ich es schon weiß und mich nörgelt einer damit voll, geht es mir ehrlich auf den Keks. Ich schalte dann den Ignoriermodus ein und denke: Kann man das auch vorspulen?

Kritik zu anderen. Also ich war früher auch so, dass ich gern offen sagte was ich dachte. Doch merkte ich bald, es gefällt niemanden. Also spare ich mir das. Auch auf diese " Darf ich dich mal was ehrliches Fragen" Fallen. Da habe ich einmal die Wahrheit gesagt. oO nie wieder.
Ich kritisiere auch. Macht jeder. Mal zum Frustabbauen, weil man vielleicht auf Besserung hofft und in den seltensten Fällen, weil es dem anderen Hilft. Denn wie schon gesagt, niemand will eine Kritik hören. Da ist jeder beleidigt.

Ich halte dann lieber mich zurück. Wenn mir jetzt einer ein Tattoo zeigt und ich finde es nicht toll würde ich vielleicht sagen, ist nicht mein Geschmack. Aber ich würde nicht sagen, du dass sieht beschissen aus. Vielleicht würde ich mir, wenn ich den Menschen mag noch überlegen was man daran besser machen kann. Also Arm abhacken oder so Very Happy






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15326
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: ein thread über kritik    Fr Apr 15, 2016 10:37 pm

ich wollte mal bei meiner familie ein spiel spielen, also bei schwiegereltern, jeder sollte sich mal selber kritisieren, ihr glaubt nicht wie leise es war Very Happy Very Happy Very Happy

als mein tattoo am rücken neu war, sagte eine freundin, sieht toll aus, aber ich selber mag keine tattoos, besonders nicht an mir aber echt toll, daß ist eine kritik, die ich annehme, weil die ehrlich ist

beim kung fu hatte ich das gehabt, ein grüngurt, (der schlecht ist) kam zu mir und meinte >>willst du meine ehrliche meinung wissen?<< ich >> nee<<, er aber trotzdem>> deine form sieht aus wie ein nasser sack<<
klar ich war sauer und ich beschwerte mich auch beim sifu

sifu sagte nix und nickte nur und m ein hals wuchs vor wut

aber dann sagte er >>bitte alle ans fenster !<< und alle gingen ans fenster, sifu >>kiki und ge*** sollen bitte die limpo machen >>
wir machten sie und dann die kritiken

kiki, deine form war ok, die stände könnten tiefer und das atmen nicht vergessen

ge*** deine form ich weiß nicht es wirkte wie ein nasser sack auf mich

das war die kritik von sifu

ich grinste und er ging heulend bzw leise schimpfend vom kwon

ich hinter her und sagte >>bevor du andere kritisierst, fang erst bei dir an weil du bist wirklich schlecht bist<<







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13468
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 28
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: ein thread über kritik    Di Mai 17, 2016 11:28 am

Hab vor kurzem in einem anderen Forum dazu gelesen, dass es doch einige gibt, die garnicht mit Kritik umgehen können.
Ich kann ganz gut damit umgehen, aber kommt natürlich auch immer drauf an, wie man das rüberbringt.
Allgemein nehme ich diese aber gern an, denke drüber nach und wenn es berechtigt ist, versuche ich diese auch umzusetzen. Hat mir hier z.B. schon das eine oder andere mal echt geholfen.

Ich kritisiere auch andere, achte aber meistens immer darauf, wie ich das rüberbringe und mache das aber auch nur bei bestimmten Leuten. Viele die ich kenne können damit garnicht umgehen und dann lasse ich das auch. Meine Schwester fühlt sich beispielsweise sehr schnell angegriffen und stellt dann komplett auf stur. Dann merke ich aber auch, dass sie beleidigt ist. Aber ich würde ihr nicht irgendwas sagen, wenn sie mir nicht wichtig wäre. Bei den Leuten, die mir egal sind, mache ich mir garnicht erst die Mühe etwas zu kritisieren. Lustig ist es, wenn man anderen etwas sagt, die wissen das es stimmt und dann unfair werden.
Gerade in der Arbeitswelt muss man aber damit umgehen können, denn sonst hat man schnell verloren. Da kann man dem Chef auch nicht sagen, dass er ein ... ist, weil er was kritisiert hat






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19278
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: ein thread über kritik    Di Mai 17, 2016 7:52 pm

Da hast du recht. So halte ich das auch. Ich überlege mir, ob die Kritik etwas bringt. Es gibt einfach Menschen die nehmen es persönlich und sind beleidigt. Dann wäge ich ab ob es sich lohnt.
Dann gibt es Menschen, die sind mir so egal. Da mache ich mir nicht die Mühe für Kritik oder so.

Aber auch anders gesehen, hat Kritik etwas verletztendes. Eine Sache von jemandem ist nicht schön. Oft weiß man es selbst. Aber dann kommt jemand und haut das einem noch um die Ohren. Da ist es schon besser nichts zu hören. Beispiel habe mir gestern die Haare gefärbt und diese spezielle Farbe lässt sich auf der Haut kaum abwaschen. Somit habe ich jetzt überall schwarze Flecken. Wenn mir das einer sagt, geht mir das auf den Keks, weil ich es ja schon weiß.


Mehr als nur manchmal ist Kritik auch nur Mittel zum Zweck. Der Kritisierende möchte Frust ablassen oder einfach nur seine Meinung loswerden. Aber blöd wenn man sie nicht hören will. Oder wenn er mit der Kritik vielleicht den Beginn einer Sache schon zerstört. Wenn jemand etwas neu probiert, ist er oft selbst im Zweifel wie gut das ist und meist passieren Fehler. Wenn man dann aber noch ungefragt kritisiert wird






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13468
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 28
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: ein thread über kritik    Sa Mai 21, 2016 10:12 am

Da hast du natürlich recht. Kritik ist auf einer Seite immer verletzend, aber es kommt natürlich auch immer darauf an, wie man das rüberbringt.
Da spielt dann die Wortwahl eine wichtige Rolle.

Natürlich gibts auch immer diese Leute, die andere kritisieren, nur damit sie sich selbst besser fühlen.
Aber man kann ja immer für sich selbst entscheiden, ob man da zuhört oder eben nicht.

Kritikfähigkeit sollte aber dennoch jeder mitbringen, denn es wird im Leben nie ohne gehen und wer damit absolut nicht umgehen kann und sofort beleidigt ist, hat verloren






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ein thread über kritik    

Nach oben Nach unten
 
ein thread über kritik
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Kritik
» Kritik an Fantasy
» Hohlbein: Kritik, beste Bücher
» Eragon Teil 4 Kritik und Alternativen
» JP4 News-Thread (Oktober 2014 - Februar 2015)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondschatten Forum :: Lass es raus XDDDDDD :: Diskussion-
Gehe zu: