Herzlich willkommen in unserem Plauderforum. Hier geht es um dich, deine Hobbys und alles, worüber du gern plaudern möchtest.
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 rufmord--wie geht man damit um?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 

rufmord--wie geht man damit um?
ignorieren
17%
 17% [ 1 ]
anzeige
33%
 33% [ 2 ]
einsweilige verfügung
0%
 0% [ 0 ]
sie verprügeln
0%
 0% [ 0 ]
sie verpügeln lassen
0%
 0% [ 0 ]
ihre lügen wahr machen
0%
 0% [ 0 ]
sie auflaufen lassen
33%
 33% [ 2 ]
einen profikiller beauftragen
0%
 0% [ 0 ]
sie mit freunden lynchen
0%
 0% [ 0 ]
heulen
17%
 17% [ 1 ]
Stimmen insgesamt : 6
 

AutorNachricht
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15291
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: rufmord--wie geht man damit um?   Sa Dez 05, 2015 11:59 pm

stellt euch vor, eine gute freundin distanziert sich von euch, und plötzlich hört ihr sachen über euch, die ihr nie gemacht habt
zb die tochter der anderen bedroht oder ausgelacht

was würdet ihr machen ?

ich würde mich um eine rege diskussion freuen







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19252
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   So Dez 06, 2015 12:16 am

Interessantes Thema.

Hmm nur wirklich schwer nachvollziehbar. Hmmm... ich würde sie fragen, was sie meint. Ich würde ihr einen höflichen Brief schreiben. Mit der Frage warum? Was falsch verstanden wurde?

Gehen wir davon aus, dass ich in dem oben genannten Fall total unschuldig bin und sie mich nur wirklich fertig machen will, würde ich versuchen Zeugen für ihre Lügen zu finden und diese bei der Anzeige auch nennen. Also klar, ich würde sie anzeigen.

Wäre sie jetzt wirklich so fieß und wolle ihr schaden, dann wüsste ich, wie ich ihr Schaden könnte. Das würde ich aber nicht hier schreiben. Denn es gibt Dinge, die sollte man nicht aussprechen. Vorallem würde ich das nur dann machen, wenn sie nicht krankheits - Launen oder sogar durch meine eigene Schuld bedingt das angerichtet hat.






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Lilith
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 2399
Anmeldedatum : 09.04.13
Alter : 22
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   So Dez 06, 2015 1:29 am

Ich würde sie irgendwie auflaufen lassen - so dass alle sehen, was für eine miese Lügnerin sie ist.






"Alone is what I have. Alone protects me." (BBC Sherlock)
Nach oben Nach unten
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13467
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 28
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   So Dez 06, 2015 6:05 am

Finde das Thema auch sehr interessant.
Ich würde auch erstmal versuchen Leute zu finden, die bestätigen können, dass die Geschichten gelogen sind. Das könnte aber manchmal schwer sein, denn viele sind oft zu feige um zuzugeben, dass die wissen, dass Person X nur irgendwas erzählt.
als aller erstes würde ich aber erst das Gespräch mit der Person suchen um rauszufinden, warum sowas erzählt wird. Wenn alles nichts brint, würde ich sie anzeigen, denn solche Gerüchte können böse Folgen haben, weil dumme Leute sowas glauben könnten und das wird dann schnell zur Hetzkampagne.






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12235
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   So Dez 06, 2015 11:02 pm

Ja in der Tat, sehr interessant, kann ja schließlich jeden treffen, im Prinzip.

Hmm zu der speziellen Frage eine Gegenfrage - wie alt ist den die Tochter?
Is immer auch ne Frage der Reife - wars ein Kind, Jugendlicher oder reden wir hier alle über Erwachsene?

Ich gehe mal von letzterem aus - dann würde ich als erstes - jemanden bitten, den ich gut kenne und wenn möglich auch die andere Partei - jedoch kein enger Freund oder jemand der die absolut nicht leiden kann - weil solche Zeugen sind fürm Arsch - bitten, dieses zu beobachten.
WEIL erstens ist ein Zeuge immer was Wert und zweitens hat jeder eine eigene Realität.
In Trainerkreisen macht man oft Videos von seinen Kämpfern, um denen zu zeigen was die alles machen.
Glauben - rein von Worten machen die meisten nicht. Ist echt so, die sind der Meinung ihre Deckung z.B. ist oben, aber im Kampf
stimmt das oft nicht und auf Video haben sie den sichtbaren Beweis - is krass, is aber so und das ist überall so.
Was nicht heißt das du sie bedroht hast - ABER evtl kam es so rüber - ein Freund/Zeuge kann dich da beruhigen,
oder dir sagen wie ER/SIE es empfunden hat - DANN würde ich die Tochter abfangen und sie fragen - ob du sie
bedroht hast - oder wie das gemeint sei.
Mein Kumpel wurde mir dann entweder sagen, alles in Ordnung oder eben sagen, jepp, das kam schon bedrohlich rüber.
Dann halt nochmal überdenken und reden.
Denn reden - nur durch reden, kann man in dieser Gesellschaft etwas ändern.
Wenn du es nur in dir hineinfrisst oder nur deinen Teil darüber denkst - wird sich nix ändern.
Je nachdem, dann damit zur Mutter gehen und so zeigen - da is nix mit bedrohen, usw. oder eben versuchen das ganze klar zu stellen.

Klar soweit!?






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15291
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   Mo Dez 14, 2015 9:20 pm

die frau die rufmord begeht ist 38, ihre tochter 5 und schwerst verhaltensgestört, (war sie vorher und von mir nicht böse gemeint, aber das mädchen kann ihren namen nicht sagen, grunzt und wenn sie spricht dann ist das niveou so tief, so das unsere ü18 ecke schon fast heilig ist)

ich suchte bereit das gespräch bringt nix, sie hatte sich vorgenommen, mein leben zu zerstören, sie ist wütend und voller selbstmitleid

mein anwalt meint anzeige bringt nix wäre aussage gegen aussage

meine freunde helfen mir, sie stehen mir bei und spendieren mir sogar ne runde mitleid und bieten hilfe an und wollen sich als zeuge zur verfügung stellen, wenn es soweit ist

ja, es kann jeden treffen, so wie krebs oder ne vergewaltigung, man glaubt nicht, was alles in einem kaputt gehen kann bei sowas, körperlich habe ich keine schäden und ich war sogar selbst erstaunt, daß ich plötzlich panikattacken bei rewe bekommen hatte und ne verkäuferin mir helfen wollte ich mich aber noch rausreden konnte, und dann zuhause nur heulen konnte obwohl ich das nicht wollte und keine kraft hatte aufzustehen und was tun, ich dachte immer, ich sei stark, aber solche momente zeigen doch die bittere realität

ich habe aber viel im leben erlebt und dieses reiht sich in das erlebte mit ein und wird das schrecken von gestern sein, ich werde nur dadurch wachsen und stärker werden aber die ängste wachsen leider auch mit aber ich habe was gelernt

stellt euch mal vor, ihr geht zur arbeit und eure kolegin mit der ihr so gut konntet ist abweisend aber freundlich, du merkst, es stimmt was nicht
dann ne drohung via wa, und du bist auch so naiv und antwortest
dann am nächsten tag mußt du zum chef, sie ist auch da und grinst bzw ist emotionslos und du hörst sachen, die nicht stimmen und die dich als krank da stehen lassen sollen, du verteidigst dich, aber ohne erfolg, der chef wird wütend und schmeißt dich aus dem büro, am nächsten tag schauen dich alle böse an und dein kind fragt dich "mama, warum mußt du ins gefängnis? ich habe angst dich zu verlieren?"

ist ne horrorvorstellung, ne?







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19252
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   Mo Dez 14, 2015 11:33 pm

Das mit der Arbeit habe ich schonmal beinahe so erlebt. Zumindest bis zu dem Punkt, dass die liebe Kollegin mich plötzlich gemieden hat.... Naja und dann kamen da auch Gespräche vom Chef...
Ich gebe zu, dass hat mir lange Alpträume bereitet. Nur meine selbstterapien reichen aus, einen guten Film zu sehen oder ein passendes Lied zu hören.
Letztens war ich ziemlich deprimiert, weil ich mir auf Arbeit manchmal wie ein Depp vorkomme. Ich bekomme das einfachste Zeug einfach nicht hin. Naja und da sah ich in Ash VS Evildead, wie unser Ash ein Packet mit Glühbirnen ins Lager tragen sollte und es ist natürlich in einem Desaster endete... zumindst für die Glübirnen. Ich glaube auch, dass ich eher zum Dämonenbekämpfen tauge, als für die Kassenbuchführung. LOL- Das hat mir eigentlich mut gemacht. Dann hatte ich ein Problem. Die Cheffin steht neben mir und verdreht die Augen. Ich musste an diese Filmszene denken und habe nur gelächelt und konnte darüber stehen. Ist eben mal so.

Ich wollte damit sagen, oft hilft es, die Sache einfach mal von der lustigen Seite zu sehen. Besonders dann, wenn es dir gerade schlecht geht.

Aber es ist doch schön, dass du Freunde hast, dir die dabei helfen. Wie sieht der Status denn bis jetzt aus?






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Sid
Supermoderator
Supermoderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 13467
Anmeldedatum : 19.11.13
Alter : 28
Ort : Schleswig - Holstein

BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   Di Dez 15, 2015 9:24 am

Ich finde immer, das man erst in schweren Situation merkt, wer wirklich ein echter Freund ist und wer nicht. Die, die jetzt zu dir stehen meinen es ernst und da weißt du dann, aus auf diese Leute auch verlass ist.
Auf die Personen, die diesen ganze mist glauben und nicht zu dir stehen, kannst du verzichten, denn die wählen den einfachsten Weg.






Setze dir Ziele, die dich morgens motivieren aufzustehen sunny
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: rufmord--wie geht man damit um?   

Nach oben Nach unten
 
rufmord--wie geht man damit um?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Schreibblockaden und Zweifel - Wie geht ihr damit um?
» Tutorial: mini VBar und billige "China-Bluetooth-Module" - so geht's!
» Robbe insolvent, damit wohl Kyosho Deutschland auch betroffen, oder?
» Victory von Graupner
» Filzschal/ Kette

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondschatten Forum :: Lass es raus XDDDDDD :: Diskussion-
Gehe zu: