Herzlich willkommen in unserem Plauderforum. Hier geht es um dich, deine Hobbys und alles, worüber du gern plaudern möchtest.
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 gewaltfreie kindererziehung-geht das?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mi Nov 13, 2013 9:21 pm

das kind kommt übelgelaunt nach hause schreit den hund an und kommandiert uns rum, die jacke wird irgendwo hingepfeffert und alle aufforderungen die jacke hinzuhängen kommt er nicht nach 


dann nach 10 minuten sitzt er am tisch und will nicht essen, "na gut, dann ißt du eben nicht" sagen wir, er sitzt da und macht lärm, tritt mit dem fuß gegen den tisch und haut mit der gabel auf dem teller schreit den hund an und heult, nur weil die gabel runtergefallen ist, und dann im scharfen befehlston" meine gabel!!!!!! hebt meine gabel hoch!!!!"
wir schaue ihn dann doof an und schütteln mit dem kopf ich sage dann "nicht in diesen ton und deine gabel kannst du selber aufheben!" er zickt dann rum
nach ner weile ißt er dann und dann das nächste ding ich frage "mußt du pipi?" er "nein!" heul, renn weg, kreisch, ich hinter her, er stinkt wieder in die hose geschissen (in die unterhose) "bloß nicht nörgeln" denke ich ich sage dann "schatzi, das kann ja jeden passieren, ist ja nicht so schlimm, komm, lass dich saubermachen"  die situation eskaliert und er schreit, zuerst bin ich noch ruhig, ich sperre ihn in sein zimmer (ich lass ihn nicht allein) nach einer stunde alles erledigtt neue unterhose und wir wollen raus, das nächste ding er ärgert den hund und kommandiert uns rum (einzelheiten erspare ich euch) 
und dann meine frage, wie soll das gewaltfrei weitergehen?
manchmal schlägt und spukt der kleine uns an, auf reden hört er nicht heute habe ich (nachdem er den hund getreten hat) die ohren lang gezogen


kennt ihr solche situationen und ist euch schon mal die hand ausgerutscht?







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mi Nov 13, 2013 9:51 pm

Ach dieses Thema, habe schon oft überlegt es hier zu schreiben. Denn ich finde eine Gewaltfreie Erziehung oder die Argumentation, Kinder sollten sich frei Entfalten können sind von Leuten gemacht, die ihre Kinder den ganzen Tag woanders unterbringen.


Ich seh oft fremde Kinder und denke, etwas mehr schärfe würde ihnen nicht schaden.
Denn Kinder haben nichts davon wenn sie im Mittelpunkt stehen.
Denn es gibt einfach Regeln. Regeln hat jeder. Jede Familie.
Bei mir ist es auch so. Wenn Gastkinder kommen, haben die sich an meine Familienregeln zu halten und Kinder die nie gelernt haben, das zu machen , fliegen im besten Fall wieder raus.

. Wenn ich dein Beispiel mal aufnehmen darf.
Ich kenne das, das die Kinder nach dem Kindergarten oft sehr gereitzt waren. Dort ist es auch immer sehr laut. Der Lärm reizt ja sehr schlimm. Dann sind sie oft auch Müde.

In diesem Fall nicht lange diskutieren. Sondern klare Ansagen ohne Wenn und Aber.
Er ist böse am Tisch und will nichts essen, dann ab ins Bett.
Wenn er vorher nicht aufs Klo will oder schon hat, dann saubermachen. Wenn er sich weigert, würde ich im alles verbieten. Er darf nicht auf den Teppich weil ja eklig mit so einer Hose.
Ich würde ihm aber anbieten, ihm zu helfen ihn sauber zu machen.



Ich bin eher für die strenge Erziehung. Weil es den Kindern gut kommt.
Sie müssen nicht gehörchen, aber sie sollten repektieren und das muss man lernen. Wenn sie immer den kleinen Boss spielen dürfen, dann lernen sie es nicht.

Kinder denken oft die Erde dreht sich um die. Schlimm dann wenn sie noch Eltern haben, die es ihm auch so glaubhaft machen.

Heute haben die Teenager soviele Probleme....
Dinge die Früher jeder als normal gesehen hat.
Auch psychische Erkrankungen, weil sie immer im Mittelpunkt stehen wollen. Wenn mal die Eltern sagen, nein, dann sind die Kinder verletzt und fühlen sich vernachlässigt. Diese Tendenz steigt extrem an.



Kleine Kinder denken auch gern, sie dürfen über alles entscheiden. Man sollte ihnen dann einfach die logischen Konseqenzen zeigen.
Er will nichts essen, gut dann hat er Hunger. Darf aber auch nicht naschen.
Mutter hat Frühstück gemacht. Kind will ein Brot mit Wurst, dann soll er die Essen. Wenn er sie doch nicht will, dann bekommt er nichts anders.
Denn so lernt er auch den Wert der Sache zu schätzen.

Kinder wollen vorallem das die Eltern sich mit ihnen beschäftigen.
Mein Kleiner liebt es vorallem sich dumm zu stellen. Letztens habe ich mich hingelegt. Das mag er überhaupt nicht. Doch er muss da durch. Er hat mich dann zum Xten mal geweckt und gefragt ob er X-Box spielen darf.

ich habe gesagt, wenn du sie alleine anschalten kannst. Wenn nicht, bist du noch nicht alt genug dafür.
Er kann es nicht. Wir haben es ihm oft genug gezeigt. Aber er ist es gewohnt seinen Bruder immer zu  rufen, das er es macht. Diesmal war kein großer Bruder da. Erklärt wurde es ihm oft genug. Frei nach dem Motto: Keine Arme - Keine Kekse.








Zuletzt von Schattenglanz am Mi Nov 13, 2013 9:57 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mi Nov 13, 2013 9:56 pm

danke schatti Birthday Birthday







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mi Nov 13, 2013 9:57 pm

habe es nochmal umgeschrieben. Was denkst du darüber?






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
|Shad|
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 2615
Anmeldedatum : 16.09.13

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Do Nov 14, 2013 1:13 am

Zitat :
Auch psychische Erkrankungen, weil sie immer im Mittelpunkt stehen wollen. Wenn mal die Eltern sagen, nein, dann sind die Kinder verletzt und fühlen sich vernachlässigt. Diese Tendenz steigt extrem an.
psychische erkrankungen werden jetzt eher akzeptiert...
es stimmt allerdings das zudem grade in "westlichen" Ländern immer mehr junge leute  /kinder jugendliche psychisch erkranken.

mitgrund ist denke ich dass viele eltern keine zeit mehr für die kinder haben (oder nur wenig), Kindergarten, Kindertagesstätte, Ganztagsschule, da muss ja geradezu mit allen mitteln nach Aufmerksamkeit gehascht werden.

Die meisten Eltern sind oft mals Nervig fertig mit den Kindern/dem Kind. Nicht nur aber insbesondere wenn man noch "arbeit" evtl "ehemann" oder sogar noch mehr als zusatzstressquellen hat.

Zur Frage an sich: man sollte seine Kinder gewaltfrei erziehen, soweit sollten wir in DE schon sein... wenn einem mal die "hand ausrutscht" weiß man dass was enorm falsch läuft... auch übermäßiges Schimpfen/"verbale gewalt" ist natürlich Gewalt.

Ich stimme so ziemlich mit Schatti zu, Regeln und diese müssen eingehalten werden, als Strafe dann zb der Entzug von i-welchen Elektrogeräten oder keine süßigkeiten etc. NICHT liebesentzug oder gewalt.  (wobei man Ruhe haben wollen oder mal sauer sein schon ok ist; aber dann lieber zurückziehen oder kind ins zimmer schicken als lange schimpfen)

ich finde dass kinder auch immer eine rückzugsmöglichkeit brauchen, wobei das meiner meinung erst ab 10-13 ein wichtiger punkt ist.

nebenbei möchte ich noch anfügen dass ich ganz persönlich es schlecht finde wenn kleine kinder unkontrollierten zugang zu xbox/pc/fernseher haben... zumindest die ersten 10 jahre ihres lebens sollten sie das NUR unter aufsicht machen, oder wenn schon früher; dann nur wenn klar ist dass das kind (gerne und freiwillig) auch mit "wasser und wind" spielt bzw sich ausserhalb von Kiga und später schule mit freunden trifft...

PS: eher laienhaft aus dokus, internet, und gesprächen etc entwickelte Meinung, ich hab keine Kinder.







The same shit as last day Mr. Shad?

The same shit as every day James!


Doppelsignatur!  
            http://nekozneko.deviantart.com/ made this:
> <                                                                and I love it ♥ (or should I say "him"; Karkat)
Nach oben Nach unten
http://www.com
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Do Nov 14, 2013 10:47 am

Bei uns ist das auch nicht üblich das der Fernseher läuft oder die Kinder zocken. Also sie müssen immer fragen.

Das die Kinder überall abgeschoben werden ist ein Punkt, den ich auch total schlimm finde. Besonders, damit beide Eltern Geld verdienen können.
Beim Training letztens mich mit einem Vater von so einem typischen Ak unterhalten. Das Kind fällt immer auf, weil es vorlaut, respektlos und total ruhelos ist. Bei allen Trainingseinheiten muss der Junge extra ermaht werden, weil er immer stört. Bei dem Gespräch mit dem Vater, hat er auch sich mit Sinnlosen Kommentaren eingemischt. Oft nur das er mitreden konnte, ohne das es Sinn machte.
Der Vater erzählte auch stolz das die Mutter schon wenige Wochen nach der Geburt gearbeitet hat. Von nichts kommt nicht und wenn man Selbstständig ist, dann muss man eben arbeiten.
Ich habe nur darauf gesagt: Tja dann braucht man eigentlich keine Kinder.



Noch fieser, die meisten Tipps zu Erziehung bekommt man eh von Leuten die keine Kinder haben.
Very Happy Very Happy

War jetzt nciht auf dich gemünzt Shad. Du hast ja geschrieben das du keine Erfahrung hast.
Aber es ist schon total lustig, das ich das selber so empfunden habe und jetzt mit Internet feststelle, das es ja allgemein so ist.


Noch besser sind die Empfehlungen von den sehr alten Leuten. Tipps wie, den Schnuller in Honig stecken und dann in den Mund, damit das Kind still ist.

Das der Honig für Kleinkinder extrem ungesund ist, weiß heute jeder. Aber solche Dinge musste ich mir als Ratschläge einziehen. Oder sowas wie, schneide seine Haare, dann werden sie kräftiger. Dabei hat er so kräftige Haare schon als Baby gehabt.

Der Schwiegervater, wenn die Strumpfhose für den Jungen zu klein ist, dann schneide doch die Beine ab.
Mein Mann darauf: ist das nicht ein bisschen Grausam.
Gut der Schwiegervater meinte zwar von der Strumpfhose...aber sowas kann man hinter her immer behaupten. Very Happy Very Happy Very Happy






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
|Shad|
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 2615
Anmeldedatum : 16.09.13

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Do Nov 14, 2013 5:24 pm

v.a. wenn die strumpfhose zu KLEIN ist die beine abschneiden? um es dann als unterhose zu verwenden oder wie? xD







The same shit as last day Mr. Shad?

The same shit as every day James!


Doppelsignatur!  
            http://nekozneko.deviantart.com/ made this:
> <                                                                and I love it ♥ (or should I say "him"; Karkat)
Nach oben Nach unten
http://www.com
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Do Nov 14, 2013 8:36 pm

ich gebe schatti recht und auch shad, daß mit dem tv und daddeln das ist ne reizüberflutung, damit kommen kinder nicht klar, vor allem wenn sie klein sind 
mein mann meint man müsse diskutieren weil man seine persönlichkeit nicht verletzen will, aber ich habe selber schon gemerkt, daß klare ansagen besser sind 
der kleine fühlt sich bei mir auch sicherer 
ich bin auch dafür daß es regeln gibt und das man streng ist und wichtig, sehr viel liebe und die nötige aufmerksamkeit 
ich hatte zum glück gelesen, wenn mal die hand ausrutscht und das kind ist schockiert, dann sollte man sich dafür auch entschuldigen und erklären, daß wir erwachsenen keine übermenschen sind und daß das ein fehler war und sorry, das ist besser für den kleinen als das thema tot zu schweigen oder alles durchgehen lassen

@schatti ich hatte das noch mal durchgelesen und ja ich stimme deinen erfahrungen zu 
@shad ich stimme dir auch zu, du hast zwar keine kinder aber du kennst bestimmt welche







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Do Nov 14, 2013 10:15 pm

Ich weiß ja das du generell gegen das Fernsehen bist. Ich denke wohl dosiert ist es ok. Ich kenne da so einen Österreicher, ich muss zugeben das ich den Mensch nicht wirklich mag. Auf jedenfall hat er mit auch so eine Predikt reingedrückt, weil meine Kinder nach einen ganzen Tag auf dem Mittelaltermarkt eine DVD gucken durften. Der Typ hat keine Kinder.
Meinen hat es aber gut getan.  Er meitne es aber besser zu wissen, das ich ihnen damit nur schade. Sie konnten danach gut abschalten.  Fernsehen hat auch gute Seiten. Es kommt einfach nur auf die Menge an.






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Anjel
Krieger der Nacht
Krieger der Nacht
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 52
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Fr Nov 15, 2013 7:45 pm

Ja, ja, das kenne ich auch noch von früher. Spucken, Hunde treten, beschimpfen, nicht essen wollen, weil es nicht das ist, was man sich vorstellt.

Ich schreibe mal, was bei uns geholfen hat.

1. Einen Regelplan aufstellen, schriftlich.

Wir hauen und treten nicht.
Wir beschimpfen uns nicht gegenseitig.
Wir spucken nicht.

Wir reden miteinander.
Andere werden so behandelt, wie ich behandelt werden möchte.

usw. Und das schriftlich. Aufhängen, so das man jederzeit draufgucken kann. Ganz fett REGELN drüberschreiben.

2. Sich zusammensetzen und mit allen besprechen, was man essen möchte. Zusammen einen Essensplan erstellen.

3. Einen Strukturplan für jeden einzelnen Tag erstellen. Von morgens bis abends. Am besten auch aufhängen.

Das Wichtigste ist, das man das visualisiert (also aufschreiben, vielleicht noch Bildchen dazu malen).

4. Regelmäßig eine Familienkonferenz abhalten. Wo besprochen wird, was jedem einzelen am Herzen liegt. Wo man die Sorgen des anderen ernst nimmt. Nach Kompromissen sucht.






Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.
Henry David Thoreau (1817-1862)
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Fr Nov 15, 2013 8:10 pm

@anjel, das ist ne gute idee ich denke das mache ich mit meinen kleinen 
unser tag ist nicht wirklich durchstrukturiert nach dem kiga haben wir keinen plan außer wenn sport oder muga angesagt ist 
ich bin auch nicht gegen tv (aber mein mann) aber ich denke unter drei sollten kinder kein tv schauen das hängt mit der entwicklung des gehirns zusammen (insofern das kind ein gehirn besitzt lol! )
dannach kann man es dosieren ich lasse rod auf you tube 1x in der woche  immer "regenwürmer", "erbsen rollen", "5 kleine fische "und "wer hat mir auf dem kopf gemacht" schauen und das dauert ca 10 minuten, dannach ist er aufgedreht und dann lasse ich ihn rennen und toben 20 minuten lang, dannach abendessen (sonntags nach dem baden) sonst schaut er nichts 

ich finde anjels tipps gut ich merke immer, wenn der tag durchgeplant ist, ist der kleine friedlicher







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Anjel
Krieger der Nacht
Krieger der Nacht
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 52
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Fr Nov 15, 2013 8:30 pm

Kiki, ich habe im Laufe meines Lebens einige Leute kennengelernt, die überhaupt kein Fernseher hatten.

Auch jetzt kenne ich eine Person, die keinen Fernseher hat.

Ich finde das o. k. Das kann man nur bewundern.






Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.
Henry David Thoreau (1817-1862)
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Fr Nov 15, 2013 9:18 pm

Fester Tagesplan ist wichtig. Schlimm wenn er durch äußere Umstände gestört wird. Aber wir haben auch feste Zeiten.
Und so ist es auch für die Kinder einfach normal das sie um ihre Uhrzeit ins Bett gehen ohne noch lange zu nörgeln.






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Astarte
Wächter der Dunkelheit
Wächter der Dunkelheit
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 14.11.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Sa Nov 16, 2013 3:33 am

Ich finde Gewalt gegen Kinder furchtbar und zwar soviel die Psychische als auch Physische. Alle Eltern sollten das zum eisernen Vorsatz machen. Aber , und jetzt kommt die Einschränkung, auch Eltern sind Menschen. Das die "Hand ausrutscht" kann passieren. Das man sein Kind anbrült (Was auch eine Form von Gewalt ist kann passieren.

Das alles sind Fehlr die pasieren wohl so ziemlich allen Eltern mal. Und so lange man sich Fass bewusst macht und auch mit dem Kind drüber redet, sobald sich die Lage beruhigt hat, das es nicht richtig war aber man in diesem Moment sich als Elternteil nicht zu helfen wusste, damit das Kind erkennt das auch Eltern Fehler machen können ist das einigermaßen erträglich.

Sowas sollte aber wirklich nur so gut wie nie passieren. Gewalt als Dauerzustand ist inakzeptabel.






Vergesst nicht: Das Ende eines Schnürsenkels nennt man PINKE
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Sa Nov 16, 2013 10:29 am

zustimm






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Verena1860
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12666
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 51
Ort : Bayern

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Sa Nov 16, 2013 8:03 pm

zustimm






Eure Hoheit queen queen  Verena   
Suche neuen Schutzenge! Meiner ist mit den Nerven am Ende!
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Sa Nov 16, 2013 9:23 pm

Anjel schrieb:
Kiki, ich habe im Laufe meines Lebens einige Leute kennengelernt, die überhaupt kein Fernseher hatten.

Auch jetzt kenne ich eine Person, die keinen Fernseher hat.

Ich finde das o. k. Das kann man nur bewundern.
wir haben tv und pc aber so lange der kleine da oder wach ist sind die aus, mit ner ausnahme am sonntag nach dem baden und nur, wenn der kleine mitmacht







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Sa Nov 16, 2013 10:17 pm

Ja da hat sicher jeder so seine Meinung Ich selber denke wenn man das TV Programm mit den Kindern anguckt und es als Aktivität gestaltet und nicht als elektronischer Babysitter, dann ist es total in ordnung und tut den Kids auch gut. Wie gesagt, die menge macht es aus.






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Sa Nov 16, 2013 10:34 pm

schatti zustimm  das mache ich auch immer am pc mit den kleinen (dafür geht das haarewaschen ohne tränen)







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Verena1860
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12666
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 51
Ort : Bayern

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   So Nov 17, 2013 1:19 pm

zustimm ihr  Klugscheiß  
Oh je Angst  was hab ich gepostet  Klugscheiß     war nur  Very Happy






Eure Hoheit queen queen  Verena   
Suche neuen Schutzenge! Meiner ist mit den Nerven am Ende!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mo Jun 12, 2017 12:15 am

Zitat :

gewaltfreie Kindererziehung
-geht das?

Ich denke schon, dass das gehen sollte.

Nach oben Nach unten
Fraggels
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1754
Anmeldedatum : 05.09.16

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mo Jun 12, 2017 8:02 am

Hast du Kinder, Silvan?






~~~ Kinder müssen mit Erwachsenen sehr viel Nachsicht haben. [Antoine de Saint-Exupéry]~~~
Nach oben Nach unten
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12602
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mo Jun 12, 2017 2:18 pm

kann schon gehen, aber will man das?






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mo Jun 12, 2017 9:50 pm

Gewalt ist ein Teil vom Leben. Vielen Menschen halten sich doch nur an den Regeln aus Angst vor Konsequenzen. Wir laufen durch eine Welt mit Monstern, die eben an der Leine geführt werden. Doch wehe, sie können sich diesem entziehen, dann sind sie krank, brutal und gewalttätig. Vielleicht nicht unbedingt gut, wenn die Kinder ganz so arglos aufwachsen. Sie müssen dafür keine Horrorfilme gucken oder geschlagen werden. Aber die Realtiät, dass Messer zum Töten sind und Schwerter auch keine Spielsachen waren. Das wäre nicht verkehrt.






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Steve
Moonlightsoul
Moonlightsoul
avatar

Anzahl der Beiträge : 4482
Anmeldedatum : 06.10.16
Alter : 45
Ort : NRW

BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   Mo Jun 12, 2017 9:59 pm

Da ich keine Kinder habe kann ich bei Erziehung nicht mitreden. Mir fällt aber auf das Kinder immer weniger Respekt gegenüber Erwachsenen haben. Sie kennen nur noch ihre Rechte aber oft nicht mehr die Pflichten. Oft wird man beleidigt auf die übelste Art und Weise. Viele klauen auch. Betteln in der Stadt um Geld für Drogen oder Alkohol. Oder ich sehe früh morgens schon Teenager mit Alkoholflaschen rumlaufen und aus ihnen trinken. Da frage ich mich was ist nur mit der Jugend und Kinder los? Wo ist die Erziehung der Eltern, passen sie nicht auf ihren Nachwuchs auf oder ist er ihnen egal?






Avatar ist meine Katze Simba


>> Wenn man das Unmögliche ausgeschlossenen hat, muss das, was übrig bleibt, die Wahrheit sein, so unwahrscheinlich sie auch klingen mag. <<

Sherlock Holmes






erschrecken Kitti
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: gewaltfreie kindererziehung-geht das?   

Nach oben Nach unten
 
gewaltfreie kindererziehung-geht das?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Tutorial: mini VBar und billige "China-Bluetooth-Module" - so geht's!
» Victory von Graupner
» Filzschal/ Kette
» MIAT geht nach FRA!!!
» Terri Clark - Sleepless

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondschatten Forum :: Lass es raus XDDDDDD :: Diskussion-
Gehe zu: