Herzlich willkommen in unserem Plauderforum. Hier geht es um dich, deine Hobbys und alles, worüber du gern plaudern möchtest.
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Christentum=Kindesmisshandlung?

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Simurgh
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1643
Anmeldedatum : 13.08.13
Alter : 33
Ort : Zwischen West und Ost

BeitragThema: Christentum=Kindesmisshandlung?   Mo Aug 19, 2013 11:56 pm

Fangen wir damit an, dass ihr euch bildlich vorstellt
Ewige Qualen in der Hölle zu erleiden.
Halbe Stunde Kopf ins Feuer, 2 Minuten wieder raus und weiter gehts.
Wenn man ein Kind nun dauerhaft mit dieser Vorstellung Penetriert,
dass es in die Hölle kommt falls es einen Fehler macht
und das auch noch als einzige Wahrheit abstempelt,
wird dieses Kind irgendwann depressiv.
Und GENAU das tut die Kirche!
Somit werden Tausende von Kindern durch die Kirche Krank gemacht.
Aber welcher Gott würde soetwas zulassen?
Der Gott den die Kirche erfunden hat um die Massen zu Manipulieren und Macht durch Angst des Menschen zu erhalten.

Was denkt ihr über Dieses Thema?

Asenheil und Wanensegen
Simurgh Wink
Nach oben Nach unten
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12602
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Di Aug 20, 2013 9:37 am

Naja, so war das im Mittelalter, aber heute isses ja nicht mehr so.

Außerdem erziehen doch eigentlich (oder sollten zumindest) die Eltern,

Und extrem gläubige Menschen habe und kenne ich nicht in meinem Umfeld, deswegen kann ich leider nicht wirklich was dazu sagen.








Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Di Aug 20, 2013 10:12 am

Die Menschen wurden seit her schwer manipoliert und als im Mittelalter die Kirche an der Macht war, gab es eine Epoche in der man vom Wahn der Hexerei so besessen war, das sogar Kinder ihre eigenen Eltern angezeigt haben, das sie Hexerei betrieben.. Gewöhnlich war das nicht anders wie heute auch. Nur heute ist es nicht mehr die Kirche sondern die Politik. Man sagt uns jetzt wenn wir nicht die teueren Produkte kaufen, sind wir schuld wenn die Umwelt kaputt geht.

Wenn wir uns nicht impfen werden wir krank.  Einige Menschen lassen sich sehr manipolieren und ziehen ihre Kinder mit und andere versuchen ihren eigenen Glauben oder Einstellung zu leben und vermitteln das ihren Kindern.

Die Kirche spricht zwar von Todsünden und Höllenqualen, aber auch von Gnade und Vergebung.
Wenn man dann wirklich so gläubig ist und das neue Testerment mal gelesen hat, steht ja auch drinnen das Jesus sich oft mit diesen möchtegern Predigern angelegt hatte. Also hat sich ja schon Jesus gegen die falschauslegung seiner Worte aufgeregt. In einem Beispiel als Jesus auf den Tempelplatz war und dann an Palmsonntag als die andern Prediger die Kinder wegzogen um ihm den Weg freizumachen und er sagte das die Kinder die sind, die als erstes das Himmelreich erlangen.

Wie Jaston schon sagte, es kommt immer darauf an wie die Eltern das an die Kinder weiter geben.
Wirkliche Misshandlung ist eher in dem Fall zu lesen den Pentagramm und geschrieben hat. Dazu müsste es auch einen Beitrrag noch geben.






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Simurgh
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1643
Anmeldedatum : 13.08.13
Alter : 33
Ort : Zwischen West und Ost

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Di Aug 20, 2013 1:49 pm

Schattenglanz schrieb:

Wirkliche Misshandlung ist eher in dem Fall zu lesen den Pentagramm geschrieben hat.
Dürfte man fragen was er Geschrieben hat?
War zu dem Zeitpunkt noch nicht hier angemeldet.
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Di Aug 20, 2013 7:34 pm

also ich war ja im katholischen erziehungsheim und wir wurden im namen gottes seelisch mißhandelt, gedemütigt und klein gemacht, und früher wurden die kinder regelrecht geschlagen, eingesperrt und bekamen nichts zu essen (nicht mehr zu meiner zeit)
dei kirche steht ja dafür, die leute zu manipulieren und sie wollen nur macht
aus meiner sicht ist christentum mit kindesmißhandlung gleich zu setzen
auch heute erfährt man mehr über übergriffe aus den heimen oder tagesstätten, und immer sind das irgendwelche kirchenleute die die kinder mißbrauchen oder mißhandeln







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Di Aug 20, 2013 8:54 pm

Simurgh schrieb:

Dürfte man fragen was er Geschrieben hat?
War zu dem Zeitpunkt noch nicht hier angemeldet.

http://mondschatten.aktiv-forum.com/t600-der-punkt-an-dem-christliche-nachstenliebe-aufhort

KiKi schrieb:
auch heute erfährt man mehr über übergriffe aus den heimen oder tagesstätten, und immer sind das irgendwelche kirchenleute die die kinder mißbrauchen oder mißhandeln
Ich denke das ist zwar schlimm wenn Kirchenleute dabei sind. Aber sie sind es nicht ausschließlich.






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Anjel
Krieger der Nacht
Krieger der Nacht
avatar

Anzahl der Beiträge : 343
Anmeldedatum : 16.03.13
Alter : 52
Ort : Niedersachsen

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Mi Aug 21, 2013 6:50 pm

Ich konnte mit der Instituion Kirche nie etwas anfangen.

Mir tut das nur leid, für diejenigen, die sich dem nicht entziehen konnten und können(Kinderheim, oder die Eltern schicken die zum, ähh, wie heißt das bei Katholischen?) also da hin.

Ich bin evangelisch, da ist das nicht ganz so schlimm. Ich bin konfirmiert. Allerdings gab es da auch Ärger, weil ich nicht jeden Sonntag in der Kirche war. Bla, bla, bla.

Ich habe noch die ganzen Unterlagen von meinen verstorbenen Eltern und teilweise von meinen Großeltern, die meine Eltern hatten. Ich habe einen Brief gefunden. An meinem Großvater vom damaligen Pastor. Der Pastor:"Ich finde es nicht gut , dass sie nicht in die Kirche kommen" Und so weiter. Mein Großvater hatte hingeschrieben, dass er das mit sich nicht vereinbaren kann in die Kirche zu gehen, solange Leute zur Kirche gehen, die in der Kirche beten, aber außerhalb Mist machen.

Ich bin so stolz auf meinen Großvater. Ja, alles richtig gemacht.






Es ist nicht wichtig, was du betrachtest, sondern was du siehst.
Henry David Thoreau (1817-1862)
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Do Aug 22, 2013 9:04 am

Man sollte sich von keiner obrigkeit irgendwie unterdruck setzten lassen. Finde es auch gut was dein Großvater gemacht hat.

Nicht viele können Rückrad beweisen.






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Verena1860
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12666
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 51
Ort : Bayern

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Mi Aug 28, 2013 2:37 pm

@Simurgh schrieb
Der Gott den die Kirche erfunden hat um die Massen zu Manipulieren und Macht durch Angst des Menschen zu erhalten.

zustimm zustimm zustimm zustimm 

ich glaube auch nicht das der deutsche Papst wegen gesundheitlichen Gründen zurück getreten ist.






Eure Hoheit queen queen  Verena   
Suche neuen Schutzenge! Meiner ist mit den Nerven am Ende!
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Mi Aug 28, 2013 8:46 pm

verena zustimm zustimm zustimm zustimm 







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Astarte
Wächter der Dunkelheit
Wächter der Dunkelheit
avatar

Anzahl der Beiträge : 256
Anmeldedatum : 14.11.12

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Mi Aug 28, 2013 11:13 pm

Ich halte jede religöse Indoktrination als Hemmschuh für eine gute selbstbestimmte Entwicklung.






Vergesst nicht: Das Ende eines Schnürsenkels nennt man PINKE
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19721
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Mi Aug 28, 2013 11:25 pm

Astarte schrieb:
Ich halte jede religöse Indoktrination als Hemmschuh für eine gute selbstbestimmte Entwicklung.
zustimm 






Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Do Aug 29, 2013 8:58 pm

auch zustimm 







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Simurgh
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1643
Anmeldedatum : 13.08.13
Alter : 33
Ort : Zwischen West und Ost

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Di Sep 30, 2014 6:38 pm

http://www.frank-sacco.de/






"My lips are like the morning; turning darkness to delight
My eyes reveal your secrets; I see fire in your eyes
My blood will flow forever; like a stream that never dies
Not to speak of heaven falling; my tongue has been cut out"
-Ordo Rosarius Equilibrio
Nach oben Nach unten
kiki73
Moderator/ Oberschwester
Moderator/ Oberschwester
avatar

Anzahl der Beiträge : 15473
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 44
Ort : niedersachsen

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Di Sep 30, 2014 8:41 pm

sehr interessant, aber ich kann nicht alles auf einmal lesen
aber trotzdem vererhrung







wenn du ein problem hast, dann löse es, kannst du es nicht lösen, dann mache kein problem daraus!!
Nach oben Nach unten
Simurgh
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 1643
Anmeldedatum : 13.08.13
Alter : 33
Ort : Zwischen West und Ost

BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   Mi Okt 01, 2014 1:27 am

kiki73 schrieb:
sehr interessant, aber ich kann nicht alles auf einmal lesen
aber trotzdem vererhrung
Der Herr Sacco ist mein Hausarzt.
Immer kritisch bleiben, der ist bisschen verrückt.
Dh. er hat die Kirche angezeigt, erfolglos.
Deshalb versuchte er das selbe mit Jesus. Very Happy Very Happy lol!
Im Bereich Sexualität hat er meiner Meinung nach viel Stuss geschrieben. Klatach






"My lips are like the morning; turning darkness to delight
My eyes reveal your secrets; I see fire in your eyes
My blood will flow forever; like a stream that never dies
Not to speak of heaven falling; my tongue has been cut out"
-Ordo Rosarius Equilibrio
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Christentum=Kindesmisshandlung?   

Nach oben Nach unten
 
Christentum=Kindesmisshandlung?
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondschatten Forum :: Lass es raus XDDDDDD :: Diskussion-
Gehe zu: