Herzlich willkommen in unserem Plauderforum. Hier geht es um dich, deine Hobbys und alles, worüber du gern plaudern möchtest.
 
StartseitePortalFAQAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Verena1860
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12666
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 50
Ort : Bayern

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Sa Jan 24, 2015 4:36 pm

@carrie zustimm zustimm zustimm






Eure Hoheit queen queen  Verena   
Suche neuen Schutzenge! Meiner ist mit den Nerven am Ende!
Nach oben Nach unten
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12218
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Sa Jan 24, 2015 11:56 pm

Aber Gott ist männlich und hat nen weißen Bart, hier ich zeig euch mal ein Bild von ihm:

http://4.bp.blogspot.com/-mfXO2pxT7D4/UbHXuES97PI/AAAAAAAABuU/2oSoCmUIdhU/s1600/god_of_war__ascension_zeus_wallpaper_by_xkirbz-d5qpqyk+(1).jpg






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Verena1860
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12666
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 50
Ort : Bayern

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Sa Jan 24, 2015 11:58 pm

dein Gott guat






Eure Hoheit queen queen  Verena   
Suche neuen Schutzenge! Meiner ist mit den Nerven am Ende!
Nach oben Nach unten
Jaston
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12218
Anmeldedatum : 14.07.12
Alter : 39
Ort : USCSS Theseus

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   So Jan 25, 2015 12:08 am

Dein Gott, mein Gott, unser Gott, ich bin da nicht so kleinlich.






Flüstert der Sturm zu Jaston: " du kannst nicht gegen den Sturm siegen!" Flüster ich zurück: "Ich, bin der Sturm!"
Nach oben Nach unten
Verena1860
King of the Moon
King of the Moon
avatar

Anzahl der Beiträge : 12666
Anmeldedatum : 15.03.13
Alter : 50
Ort : Bayern

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   So Jan 25, 2015 8:36 pm







Eure Hoheit queen queen  Verena   
Suche neuen Schutzenge! Meiner ist mit den Nerven am Ende!
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Di Jan 27, 2015 8:13 am

Verena1860 schrieb:
Coole Smileys






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Falke
Wächter der Dunkelheit
Wächter der Dunkelheit
avatar

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 20.11.12
Alter : 70

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Mo Aug 24, 2015 3:44 pm

Der werte Herr Johannes schreibt:
"die heilige römische katholische Kirche hat nie Menschen in den
heiligen Kreuzzügen oder während der heiligen Inquisition umgebracht.
Es waren Ketzer, Hexen, Protestanten und andersweiteiges ungläubiges
unwertes Pack, aber das sind ja keine Menschen, sondern die Ausgeburt
des Teufels persönlich".


Aha, jetzt weis ich wer das wirklich war und was ich von denen halten kann....
Es lebe die Weisheit, der nüchterne Verstand und die große menschliche Toleranz....

Danke der Herr Johannes....

Falke, der jetzt endlich mal richtig informiert ist!...






Lerne vom Leben, und von der Natur....
Sie sind einfach, klar, und wahr.
Und vertraue Dir selbst, und Deinem Leben....
Nach oben Nach unten
Schattenglanz
Administrator
Administrator
avatar

Anzahl der Beiträge : 19228
Anmeldedatum : 11.07.12

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Mo Aug 24, 2015 10:24 pm

Hallo Falke. Freu mich dich zu lesen. Johannes ist nicht mehr sehr aktiv bei uns. Vielleicht weil wir eben gleich wussten wer er ist und wir sein Spiel einfach nicht mitgespielt haben. Er hat ja darauf angelegt, dass wir und mit ihm anlegen, dann hätte er mit seinen Freunden das Forum überrennen können. Da wir aber eigentlich den Spaß ganz lustig fanden, hat seine Mission nicht geklappt.

Ich glaube aber, dass die Kirche das leider auch so sieht. Viele streng gläubige sind sehr verblendet und finden immer eine Antwort um die Wahrheit zu verdrängen. Das aber nicht nur bei den Christen sondern wohl in jeder Gemeinschaft wo ein starker Glaube den Kraftpol ausmacht.






Er begründete nicht nur das moderne Horrorgenre, sondern war in vielerlei Hinsicht ein Visionär. Ein Nachruf auf den Filmregisseur George A. Romero
http://www.zeit.de/kultur/film/2017-07/george-a-romero-regisseur-nachruf
Nach oben Nach unten
http://mondschatten.aktiv-forum.com
Falke
Wächter der Dunkelheit
Wächter der Dunkelheit
avatar

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 20.11.12
Alter : 70

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Di Aug 25, 2015 9:24 am

Danke Schattenglanz.....

Nun zum Thema dieses Threats:

Reale Antworten dazu gibt uns das Leben selbst.

"Wer dem magischen Zauber einer schönen Frau schon einmal erlegen ist,
der weis, dass es eine Göttlichkeit geben muss"...

Wer sie dann aber auch kennen gelernt hat, der glaubt oft auch an den Teufel......

----

Wer die Schönheit der Natur und die in ihr liegende Weisheit erkennen kann,
der weis, dass es eine Göttlichkeit geben muss.

Wer das Treiben der Kirchenfürsten und deren Vertreter kennt,
der glaubt auch an den Teufel"!....

Falke...



Alles klar ihr Lieben?..... smiley






Lerne vom Leben, und von der Natur....
Sie sind einfach, klar, und wahr.
Und vertraue Dir selbst, und Deinem Leben....
Nach oben Nach unten
Falke
Wächter der Dunkelheit
Wächter der Dunkelheit
avatar

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 20.11.12
Alter : 70

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Di Aug 25, 2015 1:56 pm

Schattenglanz schreibt:
Ich glaube aber, dass die Kirche das leider auch so sieht. Viele streng gläubige sind sehr verblendet und finden immer eine Antwort um die Wahrheit zu verdrängen. Das aber nicht nur bei den Christen sondern wohl in jeder Gemeinschaft wo ein starker Glaube den Kraftpol ausmacht.

Liebe Schattenglanz
Nachdem mein Schalk oben seinen Beitrag geleistet hat, kann ich nun auch meine Sicht dazu kundtun.

Vor Jahren habe ich mal in einer Meditation meine Geburt und die Umstände damit nochmal erlebt.
Da habe ich festgestellt, dass ich bei meiner Ankunft hier, kein Gesangbuch und keine Bibel mitbrachte.
Da war einfach nur ich, meine Mutter und das Wunder der Geburt.

Damit tauchen wir dann ein, in ein bestimmtes kollektives Unbewusstes Feld, das unsere Sicht und unser Denken mitprägt. Ab sofort werden wir mit den gesellschaftlichen Richtlinien und religiösen Glaubensvorstellungen manipulativ geprägt.
Daher glauben in einer Gesellschaft fast alle das Gleiche, ohne es wirklich zu wissen, auf Richtigkeit überprüfen zu können, oder selbst erfahren zu haben.
Und wohin uns das geführt hat, können wir selbst täglich in den Nachrichten erfahren.....

Eine Religion kann für einen unkritischen, unerwachten Menschen Hilfe und Richtschnur sein, ein ethisches Bewusstsein zu erlangen oder darüber nachzudenken.

"Hier muss ich deutlich ausdrücken, dass ich jeden menschen respektiere, der die Liebe seines Herzens auf dem Weg seiner Religion ausdrücken kann".
Das entspricht dem Bewusstseinszustand und dem Recht eines jeden Menschen sein spirituelles Weltbild zu leben".....

Für mich jedoch, aus meiner Sicht, ist jede Religion ein Blendwerk, das gerne von ihren Führern zum eigenen Nutzen und Macht missbraucht wird.

Es hat nichts, aber auch garnichts mit Gott zu tun!....

Jeder hat seine eigene Vorstellung davon. Die einen sehen in ihm einen alten, weisen Mann, die andere eine Göttin, wieder andere sagen: "Es gibt keinen Gott"!....  (Nitzsche, z. B.), aber er ist im Wahnsinn geendet. Nur mit einer Negation kann ein Mensch nicht leben. Er braucht ein Positivum an dem er sich aufrichten-, und Hoffnung finden kann.....

Daher spreche ich gerne von einer "Göttlichkeit". Das kann jeder verstehen, sowas hat jeder schon in irgendeiner Form erlebt, und kann dazu finden, wenn er die Weisheiten des Lebens und der Natur ergründet.

Und dies in seiner höchsten Form und Ausdrucksweise, in seiner Schöpfung, in der Existenz könnte dann auch einer als Gott, oder Göttin bezeichnen....

Um nochmal zu den Religionen zurück zu kommen.
Den letzten Weg zur wahren Erkenntnis, zum Tempel Gottes muss ein jeder alleine, für sich ergründen und ihn alleine gehen....
Da muss man die religiösen Dogmen der kirchen fallen lassen!....

Liebe, erkennende Grüße
Falke....






Lerne vom Leben, und von der Natur....
Sie sind einfach, klar, und wahr.
Und vertraue Dir selbst, und Deinem Leben....
Nach oben Nach unten
Lilith
Tasterturquäler
Tasterturquäler
avatar

Anzahl der Beiträge : 2399
Anmeldedatum : 09.04.13
Alter : 22
Ort : Oberfranken

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Di Aug 25, 2015 4:08 pm

Schattenglanz und Falke, danke für eure Beiträge! Ich sehe es auch so ähnlich. Meine Mutter sagt immer, dass sie an Gott glaubt, aber nicht an die Kirche. Mit dieser Sichtweise bin auch ich aufgewachsen. Ich habe von klein auf gelernt, dass sich persönliche Überzeugungen nicht institutionalisieren lassen. Demnach müsste jeder seine eigene "Kirche" haben. Vom Kollektiv halte ich gar nichts.
Es ist mir egal, ob es irgendeine Form der Göttlichkeit gibt. Ich glaube nicht einmal an das Prinzip dahinter. Für mich existiert nur die Zivilisation dieses Planeten, die die Welt um sich herum kaum erforscht hat und somit auch nicht versteht; und mit dem Verlangen nach Bestätigung eben diese Vorstellungen einer übergeordneten Lebensform erschafft.






"Alone is what I have. Alone protects me." (BBC Sherlock)
Nach oben Nach unten
Falke
Wächter der Dunkelheit
Wächter der Dunkelheit
avatar

Anzahl der Beiträge : 293
Anmeldedatum : 20.11.12
Alter : 70

BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   Di Aug 25, 2015 5:59 pm

Hi Lilith...

Ja das ist jedem sein eigenes Ding. Der Weg der Erkenntnis kann nur ein individueller sein.
Daher sollte man auch niemanden versuchen zu missionieren, oder von was auch immer zu überzeugen.
Das führt nur zu Streitigkeiten und niemand weis was wirklich ist....

Fundamentalistische Betrachtungen halte ich für besonders gefährlich und total daneben...






Lerne vom Leben, und von der Natur....
Sie sind einfach, klar, und wahr.
Und vertraue Dir selbst, und Deinem Leben....
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??   

Nach oben Nach unten
 
Gibt es Gott? Im Sinne der Bibel??
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» Chrom Farbe, am besten Acryllack, gibt es die?
» Ferrari 308 GTB Magnum P.I. ...das gibt Ärger mit Higgins !!!
» Fynn - Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna
» Übersinnliche Erlebnisse
» Air India

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mondschatten Forum :: Lass es raus XDDDDDD :: Diskussion-
Gehe zu: